Singfoniker in
Das Chorensemble aus dem Attergau  

Das Vokalensemble aus dem Attergau


 

1989 gelang es Karl Lohninger, einige begeisterte Chorsänger zu einer Gruppe zu formen und gründete die Singfoniker in f. Er nahm sie als Chorleiter mit auf eine Reise durch viele Konzertsäle und Wettbewerbe, die auch nach mehr als 25 Jahren noch weiterführt - quer durch alle Musikrichtungen, Stilepochen, und Traditionen.

Aus Leidenschaft für das gemeinsame Singen wird jede Woche in der Freizeit intensiv geprobt, um auch als Amateure Musik auf hohem Niveau zu machen.

Seither wurden viele Chorkonzerte gestaltet, bedeutende Chor-Orchester-Werke aufgeführt, Wettbewerbe mit hohem musikalischen Anspruch bestritten und zwei Chorfestivals organisiert und veranstaltet.
Die wichtigsten Aufführungen waren J.S. Bachs h-Moll-Messe, sein Weihnachtsoratorium und die Johannespassion, G.F. Händels Messias sowie Acis und Galatea, Schuberts Messe in Es-Dur und Werke von Schütz. Daneben wurden Programme sowohl aus den Bereichen Swing, Jazz und Gospel als auch klassischen Chormusik und der Volksmusik aufgeführt. Wettbewerbserfolge wurden bei den European Choir Games 2013 in Graz, dem internationalen Chorwettbewerb in Spittal an der Drau 2006 und dem Concorso Corale Internationale in Riva 2006 erzielt.

 


der Chorleiter


 

Karl Lohninger machte seine ersten musikalischen Erfahrungen im Kinderchor und im Klarinettenunterricht. Klarinettenstudium an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Emil Rieder. Anschließend Gesangsstudium bei Mag. Norbert Prasser, Prof. Sarah Arnesen und Prof. Dr. Albert Hartinger. Meisterkurse bei Ks Walter Berry und Ks Gundula Janowitz.
Von 1993-1997 Engagement bei den Bayrischen Komödienspielen in Humbach (Bayern) in verschiedenen Rollen (Sarastro, Colas, Don Alfonso, Leporello, Frank und Figaro)
Die Ausbildung zum Chorleiter erfolgte an der Universität Mozarteum Salzburg bei Walter Hagen-Groll und Howard Arman.

Die Lehrjahre als Sänger verbrachte er in vielen Chören und Vokalensembles:
Vokalensemble Ohrenschmaus, Salzburger Bachchor, Kammerchor Salzburg, Schönberg-Chor, Vokalensemble Musica Sacra und dem Collegium Vocale Salzburg.

Er arbeitet regelmäßig mit erfahrenen Chorleitern und Dirigenten; u.a. Erwin Ortner, Johannes Prinz, Robert Sund, Ching Ling Tam, Johann van der Sand, Thomas Caplin, Johannes Hiemetsberger sowie Nikolaus Harnoncourt, Reinhard Goebel, Antony Spiri, Christoph Coin, Sigiswald Kuijken, Ton Koopman, Michi Gaigg, Konrad Junghänel, Ivor Bolton.

Über all diese Jahre hinweg intensive Auseinandersetzung mit Chorleitung und besonders Chorliteratur.

 1990 Gründung des Vokalensembles „Singfoniker in f“, welches mit viel Ausdauer und Einsatz zu einem renommierten Kammerchor heranwuchs.

In seinem Geburtsort Weißenkirchen betreut er den Kirchenchor.
Außerdem arbeitet er auch mit dem Stötten-Chor (Gampern); mit diesem fanden im Laufe der letzten Jahre mehr als zwanzig Benefizkonzerte zugunsten der „Schmetterlingskinder“ statt.

Seit 1989 als Klarinetten- und Gesangslehrer im Landesmusikschulwerk Oö. (Lms St. Georgen und Lms Frankenenmarkt) tätig.
Regelmäßig wird er als Dozent für Stimmbildung und Chorleitung zu Kursen sowie in die Jury von Prima la Musica eingeladen.

 


Konzerte und Highlights


 


Chronik in Gruppenbildern


 

2018

2015

2014

2013

2012

2010

2009

2006

2005